URL: www.caritas-kaufbeuren.de/pressemitteilung/pressemitteilung
Stand: 02.03.2015

Pressemitteilung

Stadt-Land-Zukunft

Stadt-Land-Zukunft
 
      Stadt-Land-Zukunft

Die Caritas-Kampagne 2015 (Start: 08.01.2015)
Älter, weniger und bunter

Mit diesen drei Worten lässt sich die Veränderung in Deutschland durch den demografischen Wandel kurz und knapp zusammenfassen. In Zahlen ausgedrückt zeigt sich die Dramatik deutlicher: Bis 2060, also in 45 Jahren, erwarten Prognosen einen Rückgang der Bevölkerung um fast 12 Millionen Menschen! (Quelle: destatis.de) Auch wenn dies nur Annahmen sind und zum Beispiel die Zuwanderung nach Deutschland derzeit mit 200.000/Jahr einberechnet ist, was sich ändern könnte, zeigt die Zahl doch: Es bleibt nichts mehr so wie jetzt!
Der Deutsche Caritasverband nimmt die Herausforderung an. Die Caritas-Kampagne 2015 (www.stadt-land-zukunft.de ) beleuchtet konkret die Veränderungen im ländlichen Raum. Da in Deutschland ländlicher und städtischer Raum eng verwoben sind, können Lösungen auch nur im Miteinander gefunden werden. Deshalb heißt unsere Kampagne Stadt-Land-Zukunft.
Hilf mit, den Wandel zu gestalten

Auf den vier Plakaten sieht man ländliche Szenen, die aus einer Werbezeitschrift für das Landleben stammen könnten. Wer jedoch die Überschriften liest, erkennt die Kehrseite der Idylle.  
Wie breit und verschieden die Aufgaben sind, verdeutlichen die Motive:  Ärztemangel, verlassene Immobilien, Vereine mit Nachwuchssorgen oder der fehlende ÖPNV - Themen, die existentiell für die Lebensqualität sind. Der Wandel muss gestaltet werden.
So gelingt der Wandel

Kreativität, Förderung und Vernetzung sind die Schlüssel zur Bewältigung dieser Herausforderungen. Dies kommt in vielen Studien zum Ausdruck. Wenn Kinder weniger werden, Einkaufsläden wegen Umsatzeinbußen schließen oder der Landarzt in Pension geht, muss die Dorfgemeinschaft überlegen, was sie gemeinsam tun kann. Erfolgreiche Projekte zeigen, dass das Land in manchem schon weiter ist als die Stadt. Zum einen dürfte die Grundmentalität des Zupackens eine Rolle spielen. Schließlich galt auch schon früher auf dem Land: Wenn wir es nicht in die Hand nehmen, passiert nichts. Zum anderen ist der Druck in manchen Gegenden Deutschlands bereits entsprechend groß.
Mitmachen und Mitdiskutieren

Die Caritas-Kampagne 2015 lädt ein, Probleme, Ideen und Lösungen auszutauschen und miteinander in den Dialog zu kommen - auch online. Abonnieren Sie den Newsletter auf www.stadt-land-zukunft.de und mischen Sie sich ein!

Kontakt
Barbara Fank-Landkammer, info@caritas.de


Zur Kampagne
 

Eine Frau schiebt einen jungen Mann im Rollstuhl. Ein weiterer Mann begleitet die beiden. / DCV / KNA

Lotsen

Hilfe im Klinik-Dschungel Lotsendienst Einrichtung hat sich bewährt und sucht Unterstützung mehr

KNA / Oppitz

Drogen

Legal, aber gefährlich Drogen Der Konsum von Räuchermischungen endet oft im Krankenhaus. Im Ostallgäu werden einige wegen Psychosen behandelt mehr

Copyright: © Caritasverband Kaufbeuren e. V.  2017